Tag Archiv für Solospiel

Inselbauer

Flattr this!

Pelican Bay – 2. Ausgabe

Pelican Bay

Manchmal ist eine neue Ausgabe eben doch besser…

Wer auf dem Internet nach Rezensionen sucht, wird einige für die erste Ausgabe des Spiels Pelican Bay finden. Auf der letzten SPIEL wurde mir ein Exemplar der neuen Ausgabe in die Hand gedrückt, mit ausdrücklichem Verweis darauf, dass sich an den Regeln einige Details geändert hätten, wodurch sich auch das Spiel selber geändert hätte. Für diese neue Version habe ich aber bislang noch keine Rezensionen gefunden.

Wer das Spiel im Laden noch eingeschweißt sieht, kann relativ leicht sehen, welche Version man vor sich hat, ohne es öffnen zu müssen. Zum einen ist auf der Rückseite eine Spielsituation abgebildet, in der bei der neuen Version drei runde, gelbe Scheiben zu sehen sind. Aber auch das Titelbild ist leicht verändert: auf dem neuen Titelbild sitzen zwei Pelikane auf einer Strandhütte, während es bei der alten Version nur einer war.

In dem Spiel baut man zu zweit, dritt oder viert eben die Pelican Bay (die nichts mit dem Gefängnis gleichen Namens in Nordkalifornien zu tun hat) auf und versucht, mit möglichst großen Stränden, Urwäldern und Meeresarmen Punkte zu verdienen.

» Weiterlesen

Die böse Vier

Flattr this!

World Conqueror

World ConquerorsBereits seit einigen Jahren ist World Conquerors bereits auf dem Markt – es wurde bereits im Jahre 2011 über Kickstarter gefunded. (Unsere Kolumne Finanzexperten gibt erst seit 2013 wöchentliche Übersichten über die neuesten Projekte.) Wir erhielten aber auf der letzten Spiel ein Exemplar, das jetzt auch den Weg auf den Tisch der Tester gefunden hat.

In World Conquerors versuchen die Spieler, in der Rolle verschiedener Eroberer der Weltgeschichte, die Welt zu übernehmen. Allerdings hat jeder Spieler nur vier versuche – wenn es niemandem bis dahin gelingt, die komplette Welt zu beherrschen, gewinnt der Spieler, der das größte Weltreich hatte – auch wenn das Reich bei Spielende bereits wieder Geschichte ist.

Geschichte ist auch eines der Themen – die Eroberer sind verschiedenste Figuren aus der Weltgeschichte, von Alexander dem Großen, Xerxes und Qin Shi Huang über Figuren wie Ashoka, Pachacuti (richtiger: Pachacútec Yupanqui) und Shaka Zulu bis hin zu 'moderneren' Eroberern wie Stalin oder Mao Zedong – und ja, auch Deutschlands bekanntester Gastarbeiter ist vertreten. Einige der Namen waren habe ich, als ich sie das erste Mal in diesem Spiel las, erst einmal bei Google und Wikipedia herausgesucht – die Auswahl ist sicher nicht vollständig, bietet aber ein sehr breites Spektrum.

» Weiterlesen

Robomemo

Flattr this!

Tiny Robots

Tiny RobotsUnter dem Namen Arctic Union haben sich eine Reihe von Verlagen zusammengeschlossen, die als gemeinsames Merkmal haben, dass sie alle aus Finnland kommen. Die Spiele decken hierbei eine große Bandbreite ab, von Vielspieler-Spielen bis hin zu Spielen, die eher für den Spielernachwuchs gedacht sind.

Doorway Games gehört trotz des englisch klingenden Namens ebenfalls zur Arctic Union. Der kleine Verlag aus Lojo in Finnland hat meines Wissens bislang erst zwei Spiele produziert, das neueste heißt Tiny Robots. In einer Fabrik werden Roboter aus Bauteilen zusammengebaut, mit dem Ziel, diese möglichst fehlerfrei und funktional auszustatten. Dennoch sind die Roboter im Endeffekt Einzelanfertigungen.

» Weiterlesen

Verloren im Nebel

Flattr this!

Nebel über Valskyrr

Nebel über ValskyrrVoriges Jahr lief vom 10. März bis zum 2. April das Kickstarter-Projekt zu Mistfall. Das Projekt war sehr erfolgreich: nach nur sechs Stunden war die gesuchte Finanzierungssumme bereits zusammen, und am Ende der gut drei Wochen war gut das siebenfache des erforderlichen Betrages zusammengekommen. Auch die Erfüllung war vorbildlich: während als Erfüllungstermin August/September angekündigt war, wurde bereits im Juli versandt – amerikanische und australische Pledger mussten naturgemäß etwas länger warten als europäische, da aus Rumänien versandt wurde, aber auch in Australien waren die Spiele Anfang September durch den Zoll.

Ungefähr zu dieser Zeit erschien dann auch die deutsche Ausgabe unter dem Titel Nebel über Valskyrr als Kooperation des rumänischen Herausgebers NSKN und des Heidelberger Spieleverlages. Da es mit einigen anderen ähnlichen Spielen kollidierte, die teilweise über die gleiche Quelle erhältlich sind (zum Beispiel das Pathfinder Abenteuerkartenspiel: Unter Piraten (Link zu unserer Rezension), kommen wir erst jetzt zur Rezension der Nebel. Wie ich weiter unten erläutere, hatte allerdings das Regelheft auch seinen Anteil an der Verzögerung.

» Weiterlesen

Sand in der Badehose

Flattr this!

Sandcastles

SandcastlesDer Sommer kommt langsam näher – ist es Zeit, sich auf den Strandurlaub einzustellen? Man muss noch nicht anfangen, die Badehosen zu packen oder den Kartoffelsalat anzumachen – aber man kann sich ja schon einmal als Architekt üben, um im Sommer dann die Sandburgen richtig schön hinzubekommen.

Und um das zu tun, holt man dann das Spiel Sandcastles hervor, das voriges Jahr erschienen ist. Nicht nur baut man hier Sandburgen, sondern stehlt auch Teile der Burgen der anderen; alles mit dem Ziel, am Ende die größten und schönsten Sandburgen gebaut zu haben.

» Weiterlesen

Geisterpatience

Flattr this!

Siggil

SiggilWenn der Begriff Mahjongg fällt, denken viele eher an das Computerspiel, das zwar mit den traditionellen Mahjongg-Steinen gespielt wird, mit dem Sperlingsspiel aber ansonsten nicht viel gemein hat. Beim Computer-Mahjongg (das man auch mit einem 'echten' Mahjongg-Spiel spielen kann) geht es darum, eine Auslage aus Steinen abzubauen, indem man immer zwei gleiche Steine, die 'frei' liegen, abbaut. Als Computerspiel erschien es zuerst Mitte der '80er Jahre auf dem Amiga (als Shanghai), inzwischen bestehen aber viele Klone des Spiels.

Einiges mit dem Computerspiel gemeinsam hat auch Siggil, obwohl es hierbei nicht um Kartenpaare geht, sondern um Einzelkarten. Ziel ist es hier, möglichst viele von insgesamt 7 Geistern zu beherrschen, was mit den eingesammelten Karten geschehen kann.

» Weiterlesen

Vorausschauender Städtebau

Flattr this!

Minerva

Ein Thema, das einige meiner letzten Rezensionen gemeinsam hatten, ist Stadtplanung oder Städtebau. Ein Konzept, das mir persönlich ganz gut gefällt, da ich Aufbauspiele mag. Auch ist es immer wieder interessant zu sehen, wie unterschiedlich damit umgegangen wird; vor allem, da die Spiele, in denen es darum geht, aus so unterschiedlichen Ländern kommen.

Mit Minerva von Okazu Brand kommt ein entsprechendes Spiel tatsächlich einmal aus Japan, obwohl es dabei um Städtebau im alten Rom geht, und entsprechend neugierig schaut man, sind wir doch gerade von Spielen aus Japan gewohnt, dass diese so schön anders sind als die meisten, die wir bisher kennen. Um so größer die Überraschung, dass Minerva im Prinzip ein Eurogame sein könnte.

» Weiterlesen

Ko-apperativ

Flattr this!

XCOM – Das Brettspiel

XCOMWer erinnert sich noch an die XCOM-Reihe? Seit 1994 gibt es diese Reihe rundenbasierter Computerspiele, bei denen man die Welt gegen eine Invasion (meistens aus dem All, obwohl auch die Tiefsee als Quelle der Invasoren genutzt wurde) verteidigen muss. Neben sechs Spielen (und zwei "Third-Person-Shootern“) gab es auch eine ganze Reihe weiterer Spiele anderer Hersteller (kommerziell und als Opensource-Spiele), die sich in diese Reihe einzusortieren versuchten. Da überrascht es nicht, dass die Spielidee irgendwann auch als Brettspiel umgesetzt wird.

Allerdings ist die Umsetzung ungewöhnlich geworden. XCOM – Das Brettspiel ist ein kooperatives Brettspiel, das nicht rein kartengesteuert durchgeführt wird, sondern zu einem nicht unwesentlichen Teil durch eine App gesteuert wird. Das heißt, dass ein Smartphone notwendig ist – wobei es die App sowohl für Android als auch für iOS erhältlich ist und gratis heruntergeladen werden kann. Ohne die App kann man das Spiel allerdings nicht spielen – aber die App ist ohne das Spiel ebenfalls ziemlich nutzlos.

» Weiterlesen

Baden-Powells Freibeuter

Flattr this!

Pathfinder Abenteuerkartenspiel: Unter Piraten

Unter PiratenRollenspiel ist eine Freizeitbeschäftigung, die leider immer noch relativ schief angesehen wird. Auch in meiner Testrunde gab es zu Beginn Spieler, für die Rollenspiel eine Freizeitbeschäftigung von sozial unfähigen Geeks war, die sich nur deshalb zu Cons treffen, weil sie ansonsten gar keine Freunde finden können. Inzwischen haben diese Spieler allerdings eingesehen, dass man Rollenspieler nicht derart über einen Kamm scheren kann – immerhin ist das Spiel selber ja auch eine soziale Angelegenheit, und man übt soziales Verhalten (wenn man nicht gerade auf Hack’n’Slay steht). Ausnahmen, die auch nach Jahrzehnten Rollenspiels tendenziell unsoziale Verhaltensweisen an den Tag legen, sollöte man auch tatsächlich als solche betrachten.

Es gibt eine ganze Reihe von Spielen, die auf den verschiedensten Wegen Spieler an das Phänomen Rollenspiel heranführen können. Neben Brettspielen wie HeroQuest oder Descent, die sich das Erforschen von Verliesen zum Thema gemacht haben, gibt es auch Spiele wie Arkham Horror oder Pandemie, bei denen Spieler in verschiedenen 'Rollen' auf einem Spielfeld ein gemeinsames Problem zu lösen suchen. Einen Schritt weiter als letztgenannte Spiele geht das Pathfinder Abenteuerkartenspiel, das die Spieler sozusagen kartengesteuert und ohne Spielleiter in Rollenspielabenteuer verstrickt.

» Weiterlesen

Dutzendwürfel

Flattr this!

Top 12

Top 12Während es auf Weihnachten zugeht, ist die Zeit gekommen für Spiele, die in Deutschland leicht zu erwerben sind. Manche sind sicherlich für Vielspieler interessant, andere für Gelegenheitsspieler. Und so gibt es in den nächsten gut zwei Wochen noch Spiele, die sich auch als Weihnachtsgeschenke eignen (können) – sowie Spiele, vor denen nur gewarnt werden kann. Welches Spiel geeignet ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Von Schmidt wurde uns unter anderem ein Exemplar von Top 12 zur Verfügung gestellt. Das Spiel steckt in einer Metalldose und passt daher unter das Label 'kleine Geschenke erhalten die Freundschaft'. Interessanterweise reichte bereits ein Blick auf den Deckel für mehrere Spieler meiner Testrunde, um zu erraten, worum es bei dem Spiel geht.

» Weiterlesen