Tag Archiv für Taktik

Fürstentum im Kartenformat

Die Burgen von Burgund – Das Kartenspiel

Ein Trend der jüngeren Vergangenheit ist es, beliebte Spiele, die aufzubauen ein etwas größerer Aufwand ist, oder die schlicht viel Platz zum Spielen erfordern, als Alternativversionen mit Würfeln oder Karten herauszubringen, die das Thema und auch zumindest in etwa das Spielprinzip beibehalten.

Ein schönes Beispiel dazu ist Die Burgen von Burgund – Das Kartenspiel aus dem Hause Ravensburger, respektive Alea. Das beliebte Gesellschaftsspiel, von eingefleischten Fans liebevoll „BuBu“ genannt, nun als reine Kartenversion, in einer handlichen kleinen Schachtel, und natürlich auch günstiger als das „Original“. Und was verbirgt sich in dem kleinen Karton?

» Weiterlesen

…und hüte dich vor dem Intriganten…!

Mit List und Tücke

Dieser Rat ist durchaus ernstzunehmen – zumindest, wenn man vorhat, eine Partie Mit List und Tücke zu spielen. Die Neuheit aus dem Hause Kosmos kommt in einer handlichen kleinen Schachtel daher, die gut in die Tasche passt und sich dementsprechend gut mitnehmen lässt.

Was also soll man denn tun mit „List und Tücke“? Nun, strenggenommen… störende Individuen um die Ecke bringen… oder zumindest „entfernen“, um es mal diplomatisch auszudrücken, immerhin möchte man ja selbst den meisten Einfluss haben, und nicht irgendwer. Dazu befinden sich in der Schachtel folgende Materialien:

» Weiterlesen

Kraterkraxelei

Haus der Sonne

Haus der Sonne ist die Übersetzung des Namens des Vulkans Haleakala aus dem Hawaiianischen. Und um eben diesen Vulkan geht es in diesem hübschen Zweipersonenspiel aus dem Hause Feuerland – die beiden Spieler übernehmen die Rollen von Schamanen, die Statuen möglichst hoch auf dem Hang des Vulkans aufstellen wollen, ohne dass diese von der Lava erwischt werden.

Wie wir es von Feuerland schon gewohnt sind, weiß das Spiel mit sehr ansprechender Artwork und schönem Material zu überzeugen. Das sicherlich etwas ausgefallene Thema wird dementsprechend recht anschaulich umgesetzt – ein Blick in die rechteckige Schachtel (nennen wir das jetzt Feuerland-Format?) zeigt, dass diese recht gut gefüllt ist:

» Weiterlesen

Mehr magischer Platz

Mage Wars Battlegrounds – Die Vorherrschaft

Wer Mage Wars spielt, kennt möglicherweise schon das Phänomen, dass sich der Basisspielplan zwar vorzüglich für Duelle eignet, aber bei Mehrspielerspielen oder Teamduellen ein paar Erweiterungen vertragen könnte…

Diesem „Problem“ wird mit „Battlegrounds – Die Vorherrschaft“ abgeholfen – in dieser Erweiterungsschachtel erhalten die Spieler eine Menge weiteres Zubehör, mit dem neue Szenarien möglich sind, und vor allem eine eigene modulare Arena gebaut werden kann – was eine Menge interessanter Möglichkeiten bietet.

» Weiterlesen

Eisige Wirbelstürme

Race to the North Pole
Race to the North Pole
Finnland. Uns mittlerweile wohl bekannt als Quelle interessanter Spiele, die gerne mal ein wenig „anders“ sind. Auch dafür bekannt, dass es dort sehr kalt ist, dass die Finnen ein lustiges, trinkfestes Völkchen sind, viel Zeit mit Spielen verbringen… und auch einen liebenswert-schrägen Humor haben.

Das alles zusammengenommen sind wohl die Gründe für die Erfindung von „Race to the North Pole“. Der ist zwar von Finnland nicht allzu weit weg, aber trotzdem ist er – zumindest in diesem Spiel – eher schwierig zu erreichen, vor allem weil es dort oben recht oft stürmt – und so ganz nebenbei noch diverse Konkurrenten genau dasselbe vorhaben, namentlich den Nordpol zu erreichen, und Konkurrenz belebt zwar vielleicht das Geschäft, aber vermasselt einem sicherlich gerne die Tour… Na, schauen wir mal in die (bunt bedruckte und lustig gestaltete) quadratische Schachtel, was uns denn da so eisiges erwartet…

» Weiterlesen

Hexerei im Hexagon

Zaubertrank der vier Elemente

zaubertrank-der-vier-elemente
Der Verlag Steffen-Spiele aus Krastel ist uns nun schon einige Jahre bekannt und fällt immer wieder durch hochwertiges Spielmaterial made in Germany auf. Meist sind die Spiele aus Holz, und die Schachteln schön klein und handlich. Insofern war ich diesmal eher überrascht, eine relativ große Schachtel zu entdecken. Noch dazu – ich sehe auch eine ganze Reihe Marker aus Karton…?

Das Thema erinnerte mich dann auch noch an etwas, was ich schon mal gesehen hatte – und auch meine Tester fragten direkt „ist das so wie Kupferkessel Co. (Goldsieber) oder Glastonbury (franjos)?“. Nun – die Thematik, dass die Spieler Zaubertränke zusammensuchen wollen, ist eine ähnliche, aber das Spiel funktioniert dann doch ganz anders. Dazu werfen wir doch erst einmal einen Blick in die – für Steffen-Verhältnisse große, aber nichtsdestotrotz gut gefüllte – Schachtel. Darin befinden sich:

» Weiterlesen

Verführerisches auf See

Sirenen in Sichtsirenen-in-sicht

Ein Schiff geht in einer Bucht vor Anker… denn die Besatzung hat offenbar etwas interessantes entdeckt… hier soll es Schätze geben, und – waren da nicht gerade sogar Sirenen? Aber wo denn nur – steuer- oder doch backbord?

Herzlich willkommen zum freudigen „wir locken die Seeleute auf unsere Seite“-Spiel der Sirenen der Bucht. Deren Rollen übernehmen nämlich beide Spieler, und sie haben das Ziel, die Mannschaft mehrheitlich auf „ihre“ Seite des Schiffes zu locken.

» Weiterlesen

Ich würfel mir die Welt…

Roll for the Galaxyroll-for-the-galaxy
…wie sie mir gefällt – oder vielmehr das Weltall, so könnte man einigermaßen die Spielidee von „Roll for the Galaxy“ zusammenfassen. Moment mal – Weltall? Da gab es doch schon „Race for the Galaxy“…? Ja, richtig, lieber Leser, auch dieses Spiel gibt es nun als „Würfelvariante“, wie es ja im Moment ein wenig in Mode gekommen ist.

Da „Würfelspiele“ ja oft ein wenig glückslastiger sind als andere, ging ich zunächst erst einmal recht skeptisch an die Sache heran – allzu viel Glück im Spiel gefällt mir eigentlich nicht sonderlich, aber da wurde ich angenehm überrascht – ich nehme soviel mal vorneweg, dass mir in diesem Fall die Würfelvariante sogar deutlich besser gefällt als das ursprüngliche Spiel – denn der Zufalls-/Glücksfaktor ist zwar da, aber relativ überschau- und sogar kontrollierbar. Und damit steigt dann natürlich der Taktikfaktor. Aber schauen wir doch erst mal, was wir überhaupt an Material in der quadratischen Schachtel finden – das ist nämlich eine ganze Menge, und „Luft“ wird hier nicht wirklich verpackt:

» Weiterlesen

Alea iacta sunt

Rome – Rise to Power

Rome - Rise to Power
Macht im alten Rom zu haben – das war für die Patrizierfamilien in eben dieser ewigen Stadt das erstrebenswerteste Ziel. Um das zu erreichen mußte man sich möglichst hervortun – sei es im Bereich der Eroberung für das Reich, in der Politik oder auch schlicht „für das Volk“, das ja bei Laune gehalten werden will. Dies findet in „Rome – Rise to Power“ eine spielerische Umsetzung.

In der Anleitung behauptet Golden Egg, dass das Rise to Power Würfel-Einsetz-System trotz Würfel (sprich Glücksfaktor) eben dieser Glücksfaktor reduziert sein soll – was mir vom Ansatz her gefällt. Bleibt die Frage: Wird dieses wünschenswerte Ziel denn auch erreicht?

» Weiterlesen