Tag Archiv für unter 10 €

Mehr Wahlen

Pick-a-Polar-Bear / Pick-a-Seal

Pick a PBVor etwa anderthalb Jahren habe ich die Spiele Pick-a-Pig / Pick-a-Dog besprochen, die eine Neufassung des alten Formissimo sind, mit neuen Illustrationen. Inzwischen hat Jolly Thinkers in der gleichen Reihe noch Pick-a-Seal und als letztes Pick-a-Polar Bear herausgebracht, die grundsätzlich nach den gleichen Regeln gespielt werden sollen. Der später erschienene Eisbären-Satz bietet aber noch ein paar zusätzliche Regeln, so dass ich mich heute in erster Linie darauf beziehe.

In Großteilen gilt das gleiche, was ich in oben verlinkter Rezension gesagt habe, auf die ich hiermit deshalb auch explizit verweisen möchte. Ein paar UNterschiede gibt es aber, auf die ich hier näher eingehen möchte. Und damit meine ich nicht nur, dass das abgebildete Tier eben ein anderes ist, sondern auch weitergehende Änderungen.

» Weiterlesen..

Neues aus Schnutenbach

Dunkles Vermächtnis

“Ein spannendes Abenteuer in der Welt von Schnutenbach” steht auf der Titelseite dieses “Szenariobandes” aus dere Schnutenbach-Serie von Karl-Heinz Zapf. Neben Szenariobänden gehören laut der Übersicht vorne in diesem Band auch “Abenteuerbände” is diese Reihe – ein wenig kontraintuitiv enthalten die Abenteuerbände allerdings mehrere Abenteuer, während Szenariobände nur ein einzelnes Abenteuer zu enthalten scheinen.

Übrigens sollte man hier die Anmerkung “in der Welt von Schnutenbach” ernst nehmen: Das Abenteuer spielt nicht im eigentlichen Schnutenbach, sondern ist nur durch geographische Nähe an Schnutenbaczh gekoppelt. Der Schauplatz liegt an einem verfallenen, nur noch wenig gebrauchten Weg durch den Waisenwald, dessen eines Ende eben in Schnutenbach liegt. Man könnte aber den Waisenwald auch durch einen beliebigen anderen als verwunschen geltenden Wald ersetzen und Schnutenbach mit einem anderen, ein wenig von den Zivilisationszentren entfernten Dorf, und das Abenteuer mehr oder weniger unverändert übernehmen. Eine fantastische Welt beziehungsweise eine Welt mit ein paar fantastischen Details wäre allerdings notwendig.

» Weiterlesen..

Kriegsherrenkarten

Lords of War

Lords of WarEs kommt immer wieder vor, dass ich Spiele entdecke, die man auf den ersten Blick in eine bestimmte Kategorie einordnen möchte – bei näherem Ansehen aber in eine ganz andere Schublader stecken muss. Meist ist das kein großes Problem, wenn Roachware beide Kategorien abdeckt. Aber es gibt ja ein paar Spieltypen, die wir hier explizit ausklammern, wenn es nicht ganz besondere Gründe gibt: Computerspiele (eine Ausnahme ist es, wenn sie direkt an Rollenspielsysteme anschließen) oder Sammelkartenspiele fallen darunter. Letztere sind allerdings nicht immer leicht zu unterscheiden von beispielsweise ‘Living Card Games’ oder manchmal auch von normalen Kartenspielen – und wenn dann Kategorien geschaffen werden wie “Expandable Gaming Cards”, wird es völlig verwirrend.

Ein solches ‘Expandable Game’ ist Lords of War, das von Black Box Games via Kickstarter finanziert wird. Im Regal wirkt das Spiel wie ein Sammelkartenspiel, wobei die normalen Verpackungen zwei ‘Starterdecks’ enthalten würden. Allerdings findet man nur ein Päckchen, das aussieht, als könnte es ein ‘Boosterdeck’ enthalten, aber das enthält auch in jedem Exemplar die gleichen Karten, wird also auch nicht zufällig zusammengestellt. Damit fällt Lords of War zumindest bislang nicht in die Sammelkartenspiel-Kategorie – und kann daher durch uns besprochen werden. Das wird auch nicht vermindert durch die Tatsache, dass sogar die Webseite des Spiels dieses als Trading Card Gamer bezeichnet.

Uns lag übrigens die englische Version vor, es gibt auch eine deutsche Ausgabe, die abgesehen von der Übersetzung der Regeln und der Kartenamen aber identisch ist. Wichtig ist auch, dass der Herausgeber, Black Box Games, nichts zu tun hat mit dem kanadischen Videospielentwickler Black Box Games, der 2008 in EA als EA Black Box aufgegangen ist: Dieses Black Box Games hat seinen Sitz in Sussex.

» Weiterlesen..

Sammelkühe

Zum Kuhkuck

Zum Kuhkuck

Nachdem ich unseren Lesern im Januar den Mund wässrig gemacht hatte, komme ich jetzt tatsächlich dazu, das dritte Kuh-Spiel vom Nürnberger Spielkarten Verlag zu besprechen. Wie auch die beiden ersten ist es ein schnelles Zweipersonenspiel für Gelegenheitsspieler.

Bei diesem Spiel werden Karten gesammelt – je mehr, je besser. Aber, wie bei Harry Wijnvoort, heißt es auch hier: Nur nicht überbieten. Wer trotzdem die meisten Punkte machen kann, gewinnt…

» Weiterlesen..

Ägyptischer Pulp

Nefertiti Overdrive – auf Kickstarter

Start der Crowdfunding-KampagneNefertiti OverdriveAm heutigen Tag startet ein Rollenspiel-Projekt zum zweiten Mal, das im ersten Anlauf sein Finanzierungsziel nicht erreichen konnte. Die neue Auflage des Projekts sieht ein vermindertes Finanzierungsziel, und kann sich auf ein paar Vorteilhafte Umstände stützen. So gibt es bereits ein paar Illustrationen zu bewundern, und auch ein Quickstart-Heft ist als download verfügbar.

Der Name des Projektes ist Nefertiti Overdrive: High Octane Action in Ancient Egypt, was den Systemhintergrund gut beschreibt. Ein pulpiges System, das im alten Ägypten spielt (ca. 25. Dynastie, also im Zeitraum 748-640, laut Beschreibung am Ende derselben mit ca. 656, aber ein derartiges System fördert natürlich ein gewisses Maß Hollywood History und Variation), bietet es laut Beschreibung vor allem Action im Dienste des königlichen Hauses, die in der 25. Dynastie gar keine Ägypter, sondern Nubier/Kuschiten waren,

» Weiterlesen..

Tiermäxchen

Flunkerkönig

FlunkerkoenigAus dem Hause Haba kommt dieses Spiel, das ein bekanntes Spielprinzip kombiniert mit Tiergeräuschen und es so für Kinder zugänglicher macht. Dennoch – weil es erfordert, dass man einigermaßen glaubwürdig lügen kann – ist das Spiel erst für Fünf-, Sechsjährige geeignet, da erst in diesem Alter der Entwicklungsschritt hin zur bewussten Lüge erfolgt, wie Wissenschaftler herausgefunden haben. Vorher sind Kinder noch nicht in der Lage, bewusst zu lügen.

Das Spielprinzip von Mäxchen erfordert aber genau das: bewusst zu lügen. Man muss mehr Würfeln als der vorherige Spieler, oder zumindest dem nächsten Spieler glaubhaft machen, dass man dies getan hat. Wenn der einem glaubt, ist es gut, ansonsten… wir man eben entdeckt, was nicht so gut ist.

» Weiterlesen..

Klopfzeichen

Assel Schlamassel

Eine rechte Achterbahn war die Geschichte von Schmidt Spiele in den Jahren nach der Wende. Direkt nach der Wende noch ein bekannter Name und Herausgeber des Schwarzen Auges, musste Schmidt – für viele überraschend – 1997 Konkurs anmelden. Die Firma wurde von Blatz aufgekauft, die anschließend auch die eigenen Spiele unter dem bekannteren Namen Schmidt verkauften. Kurz darauf wurden auch Plüschtiere ins Programm genommen – und 2008 wurde der Verlag Drei Magier Spiele übernommen, dessen Spiele unter dem originalen Namen weiter verkauft werden. Seit etwa dieser Zeit ist die Marke Drei Magier auch beschränkt auf Kinderspiele – vorher waren auch Spiele wie Venice Connection, Xe Qeo (jetzt als ‘Der isses!’ bei Drei Hasen in der Abendsonne) oder Geister im Sortiment.

Ein ‘Markenzeichen’ der Kinderspiele von Drei Magier sind Insekten bzw. Tiere, die allgemein als eklig angesehen werden – Kakerlakenpoker, MogelMotte etc. sind Beispiele hierfür. So sind auch bei Assel Schlamassel die Stars Asseln, Ratten, Spinnen, Fliegen und Schnecken.

» Weiterlesen..

Schnellstraßen

Shuffle: Monopoly Deal

Monopoly DealVor zwei Wochen präsentierte ich Shuffle: My Little Pony, das eher für die jüngeren Spieler gedacht ist, wie das Thema auch nahelegt. Aber die Shuffle-Reihe ist ja deutlich größer, und Monopoly Deal dürfte eher die etwas ältere Generation reizen, die noch mit Monopoly groß geworden ist und weder Computerspiele noch Magic, Yu-Gi-Oh oder Pokémon kannte. Wer von dieser Generation hat nicht schon ‘mal ganze Abende damit verbracht, sich gegenseitig das Geld und die Straßen aus der Tasche zu ziehen?

Die Shuffle-Reihe verspricht mit dem Namen Deal, der sich direkt anlehnt an den Werbeslogan Das berühmte Spiel um den großen Deal, dass das Spielerlebnis ähnlich sein soll. Aber kann es das, wenn das Material schon so ganz anders aussieht?

» Weiterlesen..

Hippomino

Shuffle: My Little Pony

Shuffle - My Little Pony Aus gegebenem Anlass werde ich heute nicht das Spiel rezensieren, dass ich ursprünglich für heute geplant hatte. Da durch die Betriebsversammlungen bei DHL gestern die rechtzeitige Lieferung einiger Nikolausgeschenke fraglich sein könnte, habe ich ein kleines Spiel ausgesucht, das als Mitbringsel geeignet ist.

My Little Pony ist ein recht bekanntes Franchise, das bereits in den 80er Jahren angelaufen ist. Zunächst nur Ponypuppen, kamen schnell Zeichentrickfilme und -serien, Computerspiele und sogar ein Livemusical hinzu. ASS bietet in seiner Shuffle-Serie kleiner Spiele ebenfalls ein My-Little-Pony-Spiel an, das hier vorgestellt wird.

» Weiterlesen..

Büro und vier

Office 21

Office 21Swan Panasia ist ein Verlag, der nicht nur deutsche Spiele nach Fernost bringt, sondern auch kleine, aber feine Spiele aus Fernost nach Deutschland. Einer der Verlage, deren Spiele Swan Panasia so ‘importiert’ ist Table Friends aus Taiwan, der keine eigene Webseite, sondern nur eine selten geupdatete Facebook-Seite hat. In Deutschland arbeitet Swan Panasia wiederum eng mit Smiling Monster Games zusammen, die den Vertrieb der Spiele hierzulande besorgen.

In die Geschäftswelt entführt uns der ‘Neuimport’ Office 21, das auf der Schachtel auch die Logos von Swan Panasia und Smiling Monster trägt. Es geht darum, mit den Mitarbeitern im Büro einen möglichst hohen Profit zu machen, ohne dabei aber 21 Millionen Profit zu übersteigen. Aber leider gibt es da auch noch die Chance, dass nicht der erfolgreichste Manager, sondern der erfolgloseste gewinnt, weil die Bürochefs auch nach den zu zahlenden Steuern gewertet werden könnten.

» Weiterlesen..