Tag Archiv für unter 20 €

Quergedacht

Codenames

CodenamesSeit etwa zehn Jahren ist Vlaada (eigentlich Vladimír) Chvátil ein wbekannter Brettspieleautor – sein erster großer Hit war Im Wandel der Zeiten. (Vorher hatte er im Videospielbreich gearbeitet – seither hat er noch ein paar wenige Videospiele veröffentlicht). Seither hat er mit Spielen wie Galaxy Trucker, Dungeon Petz, Mage Knight und anderen einige große Erfolge erzielt. Er stand zweimal auf der Auswahlliste des Spiels des Jahres, platzierte sich mehrfach beim Deutschen Spiele Preis, stand auf der Bestenliste des Japan Boardgame Award, wurde mehrfach für den International Gamers ward nominiert und gewann ihn einmal in der Kategorie "General Strategy – Multiplayer".

Neu auf dem deutschen Markt ist sein Spiel Codenames, ein Spiel aus dem Agentenbereich. Eine gruppe von Agenten, von denen nur der Codename bekantn sit, muss sortiert werden, nach dem Aschenputtelprinzip. Zwei Agentengruppen, die leider nicht wissen, welche Namen zu ihrer Gruppe gehören, versuchen ihre eigenen Agenten zu entdecken, und einen Attentäter zu vermeiden.

» Weiterlesen

Räusper-5-6-7-6-Bumm

Die fiesen 7

Die fiesen 7"Ein Versprecher kommt selten allein" ist der Untertitel des recht niedlich anmutenden Spiels Die fiesen 7 von Drei Hasen in der Abendsonne. Der kleine Verlag aus Uehlfeld hatte zunächst mit Spielen aufgewartet, die eher für Kinder gedacht waren, mittlerweile möchte ich da das "eher" lieber durch ein "auch" ersetzen.

Die Schachtel im recht handlichen Jackentaschen-Format (13×13 cm im Quadrat, und gut 4 cm hoch) wird von sieben hübsch karikierten, klischeehaften Gangstern geziert, die sich nachher auch auf dem Spielmaterial wiederfinden. Das sind die "fiesen 7", und die zählen in irgendeinem Hinterzimmer ab, weil sie um die Beute zocken – und das kann ganz schön turbulent werden.

» Weiterlesen

Earthdawn-Musik

Earthdawn Soundtrack I

Earthdawn SoundtrackErstverkaufstagWenn es um Hintergrundmusik fürs Rollenspiel aus deutschen Landen geht, gibt es nur ein paar wenige Namen, die den Leuten da einfallen. Da sind zum einen Sänger, die "In-Welt-Musik" produzieren, wie der Schwarze Barde (Matthias von Zedlitz) oder Amber Zahrahjan (Martina Nöth & Friends), zum anderen gibt es die echte Hintergrundmusik, die rein als stimmungsvolle Untermalung gedacht ist, wie die Bibliothek von Erdenstern oder die CD Geisterdang und Lautenklang von Matthias Harnitz oder auch die CDs die vom Kollektiv DSA-Soundtracks gemacht wurden.

Am heutigen Freitag erscheint eine neue CD mit Musik, unter dem Thema Erdenstern. Herausgeber ist Ulisses Spiele, als Komponisten werden Jan Haak und Konstantine Kazantzis im Booklet genannt, gemeinsam firmieren die beiden unter dem Namen X-Score und haben bereits eine Reihe anderer CDs produziert. Verfügbar ist die Musik sowohl als Silberling, als auch als Download über iTunes, Amazon, Google Play und Spotify. Wir haben einmal in die CD hineingehört. Zur Zeit ist nur der Download verfügbar, man kann den Silberling vorbestellen. Offiziell soll der physische Datenträger mit der Musik dann am 23. März erscheinen, vorbestellen kann man ihn aber auch heute schon.

» Weiterlesen

Studie in Schmerz

Les Poilus

Les POilusAm Sonntag dem 2. August 1914 begann die – am Tage vorher verkündete – Generalmobilmachung für den Ersten Weltkrieg in Deutschland und Frankreich, nur einen Tag, bevor Deutschland Frankreich den Krieg erklärte. Der Krieg, von dem damals gehofft wurde, es sei "der Krieg, der alle Kriege beendet", stellt historisch betrachtet die Schwelle vom 19. ins 20. Jahrhundert dar – Oktoberrevolution, Auflösung von Österreich-Ungarn und des Osmanischen Reiches, Fall des Kaiserreiches, Oktoberrevolution … die Liste der einschneidenden Ereignisse, die durch den Krig hervorgerufen wurde, ist lang.

Die Entwicklung neuer Waffentypen – Giftgas, Tanks, Luftwaffe etc. – half dabei, das romantisch-verklärte Bild, das in weiten Bevölkerungsschichten vom Soldatenwesen bestand, zu entzaubern. Genau dieses entzauberte Bild, die Schrecken des Grabenkriegs für den einfachen Soldaten, der Kampf ums eigenen Überleben sind das Thema von Les Poilus, das auch auf Englisch als The Grizzled verkauft wird. Uns lag eine teilweise eingedeutschte Version vor.

» Weiterlesen

Paarduell

Shuffle Heroes

Shuffle HeroesDieses Spiel gehört nicht in die Shuffle-Reihe von Hasbro, sondern hat nur den Namen mit dieser Reihe gemeinsam. Vom Spiel her würde ich es eher noch als entfernten Verwandten von Smash Up! beschreiben. Finanziert wurde das Spiel im August vorigen Jahres über Kickstarter, die ersten Ewxemplare des fertigen Spiels wurden auf der SPIEL an Pledger ausgehändigt, und seit November wird das Spiel auch verschickt. Mitte Dezember soll das letzte gepledgte Paket verschickt worden sein. Einige Pledger hatten es allerdings Ende Januar noch nicht in Händen – das kann allerdings auch an der großen Entfernung liegen (Australien).

In dem Spiel treten jeweils zwei Teams von zwei Helden in einem cthuloid-steampunkigen Setting gegeneinander an, mit dem Ziel, die Gegenseite auszuschalten. Welche zwei Helden, entscheidet sich erst bei Spielbeginn durch eine Smash-Up-artige Kombination von zwei Helden. Man gewinnt, indem man entweder die Lebenspunkte der Gegenseite verringert oder das Kartendeck der Gegenseite stark verkleinert. Neben einem Kampfspiel ist es also auch eine Art Deck-Destroyer.

» Weiterlesen

Enten gegen Roboter

RevoltaaA

RevoltaaA?!? …das war zumindest der erste Gedanke, als ich RevoltaaA in die Finger bekam. Was ist denn das? Ein Stichspiel offenbar, aber ein Knizia… dann ist da sicher mehr als nur ein Trick dabei…

Und so ist es auch. Der niederländische Verlag PLAYthisONE liefert hier in der kleinen quadratischen Schachtel ein ungewöhnliches Stichspiel, bei dem man nicht nur einmal um die Ecke denken muss, um zu gewinnen. Dass hierbei gerade Enten gegen Roboter antreten, ist dabei eher nebensächlich – man kann (und wird auch bald) die Stichfarben genauso gut als rot und blau bezeichnen.

» Weiterlesen

Unpolitisches Grün

Green: The Golf Game

GreenAus Italien kommt jedes Jahr ein Spiel, auf das ich mich ganz besonders freue – das Gioco Inedito als Preisträger der Spielemesse in Lucca. Man kommt nur schwer an ein Exemplar dieser Spiele, was wirklich schade ist, denn meist gefallen mir die Spiele ausnehmend gut. Die Wettbewerbsausschreibungen geben jedes Jahr ein Thema vor, außerdem muss es ein Kartenspiel sein und darf nur in sehr begrenztem Umfange andere Materialien verwenden.

Das Thema des letzten bislang veröffentlichten Spiels (den einer der Preise ist eben die Veröffentlichung des Gewinnerspiels) war Grün. Es gab verschiedenste Umsetzungen des Themas, mit Green: The Golf Card Game geht es auf das Grün eines Golfplatzes. Bei dem Kartenspiel versucht man, mit möglichst wenigen Schlägen seinen Ball einzulochen.

» Weiterlesen

Drafting nach Kinderreim

Tinker Tailor

Tinker TailorHeutzutage – und außerhalb Großbritanniens und den USA – ist der alte Kinderreim vor allem in der Version bekannt, die John le Carré mit seinem Roman Tinker, Tailor, Soldier Spy (Deutsch: Dame, König, As, Spion) bekannt gemacht hat. Als traditioneller Abzählreim gibt es verschiedenste Fassungen, die älteste überlieferte Version, in der die vier originalen Berufe (Tinker, Tailor, Soldier Sailor) in einer Gruppe genannt wurden (wenn auch nicht in dieser Reihenfolge) stammt aus dem Jahre 1695.

Das Kartenspiel Tinker Tailor von Medusa Games nutzt eine verlängerte Reihe, die in den ersten acht Positionen der Version gleicht, die 1883 von William Wells Newell veröffentlicht wurde. Insgesamt ist die Liste in diesem Spiel aber noch wesentlich länger.

Rein äußerlich macht das Spiel nicht viel her – es dürfte auf der SPIEL (wo wir es erhalten haben) schon durch das Aussehen von vielen als uninteressant abgestempelt worden sein. Um es vorwegzunehmen: diese Reaktion stellt sich als sehr voreilig heraus.

» Weiterlesen

Geisterpatience

Siggil

SiggilWenn der Begriff Mahjongg fällt, denken viele eher an das Computerspiel, das zwar mit den traditionellen Mahjongg-Steinen gespielt wird, mit dem Sperlingsspiel aber ansonsten nicht viel gemein hat. Beim Computer-Mahjongg (das man auch mit einem 'echten' Mahjongg-Spiel spielen kann) geht es darum, eine Auslage aus Steinen abzubauen, indem man immer zwei gleiche Steine, die 'frei' liegen, abbaut. Als Computerspiel erschien es zuerst Mitte der '80er Jahre auf dem Amiga (als Shanghai), inzwischen bestehen aber viele Klone des Spiels.

Einiges mit dem Computerspiel gemeinsam hat auch Siggil, obwohl es hierbei nicht um Kartenpaare geht, sondern um Einzelkarten. Ziel ist es hier, möglichst viele von insgesamt 7 Geistern zu beherrschen, was mit den eingesammelten Karten geschehen kann.

» Weiterlesen

Raumschiffnahkampf

Raumschiffnahkampf

Outer Rim

Outer RimWir schreiben das Jahr … irgendwann. In den Tiefen des Weltalls haben sich zwei Völker als die Militärmächte etabliert: Tellurier und Kalmianer. Alle anderen haben sich der einen oder anderen Seite unterworfen, und zwischen diesen beiden besteht ständiger Kampf. Wann immer Raumschiffe beider Seiten aufeinander treffen, gibt s nur eine Reaktion: Kampf, bis eine Seite vernichtet ist.

Die beiden Spieler in Outer Rim finden sich auf den beiden Seiten dieses Konfliktes wieder. In einem winzigen Raumsektor stoßen zwei Raumschiffe aufeinander, und nur eines wird den Schauplatz wieder verlassen. Welches, liegt ganz bei den Spielern.

» Weiterlesen