Die Eule ist tot, es lebe der Niederrhein!

Umfirmierung der EulenCon

Vielleicht war es dem einen oder anderen meiner Leser entgangen, aber vor etwa einem halben Jahr war zu hören, dass die in Deutschland im Schwinden begriffene Conlandschaft um eine neue Con erweitert werden sollte. Der Uhrwerk-Verlag – Veranstalter der HeinzCon Nord, fast schon in der Nordsee, plante eine weitere Con, diesmal in Wesel am Niederrhein. Da man es sich mit dem Namensgeber Professor Dr. Dr. Dr. Dr. Heinz Featherly nicht verscherzen wollte, der zusammen mit dem Orkenspalter-TV bereits zusätzlich eine „HeinzCon Süd“ als Con des Orkenspalter TV veranstaltet, sollte diese EulenCon heißen.

Leider schließt in diese Pläne die plötzliche und unerwartete Insolvenz des Verlages quer. Uhrwerk ist zumindest zur Zeit nicht in der Lage, eine Con anzubieten – geschweige denn eine Con in dem Ausmaß wie sie ursprünglich geplant war. Nicht nur finanziell – auch die Arbeitskraft wird zur Zeit wohl anderweitig dringender benötigt.

Der Mitveranstalter der geplanten EulenCon, die Brettspielkiste Dinslaken, hat jetzt beschlossen, die Con trotz alledem durchzuführen. Allerdings wurde auch beschlossen, sich im Namen einen zusätzlichen Schritt vom ursprünglichen Schirmherren Dr Dr Dr Featherly zu entfernen: aus der EulenCon wird jetzt die NiederrheinCon.

Die grundsätzlichen Rahmenbedingungen sollen erhalten bleiben, wie das Datum (16. bis 19. August 2019) oder auch die Location (Niederrheinhalle in Wesel). Insgesamt sollen über 2000 m² für Händler, Aussteller und Spielrunden zur Verfügung stehen.

Aus den uns zur Verfügung stehenden Informationen des Veranstalters:

Eintritt: Start 16.08. um 18.00 Uhr Ende 18.08. um 18.00 Uhr

Freitag 6,- € / Samstag 8,- € / Sonntag 8,- € – Für alle 3 Tage 15,- €

Kinder unter 8 Jahren in Begleitung ihrer Familie oder eines Elternteils haben freien Eintritt.

Zelten auf dem Freigelände neben der Halle ist kostenlos. Der Zeltplatz ist bei der Orga anzumelden und nur Erwachsenen erlaubt oder Kindern in Begleitung der Erziehungsberechtigten. Grillen und offenes Feuer verboten.

Die Versorgung wird vom Betreiber der Niederrheinhalle übernommen. Ein excellentes Catering und abendliches Grillerchen (Würstchen & Steak) wurden arrangiert. Natürlich müssen die Kosten von den Hungrigen entrichtet werden und sind nicht im Eintrittspreis enthalten.Eine eventuelle Selbstversorgung sollte im Campingbereich stattfinden, Besucher ohne Campingaufenthalt sollten auf das sehr gute atering ausweichen

Eine Speisekarte o. ä. haben wir leider nicht finden können. Wir haben uns per E-Mail bei der Niederrheinhalle erkundigt, welche Kosten eventuell zu erwarten sind, werden die Informationen bei Erhalt nachträglich noch in diesem Artikel einpflegen.

Wer als Spielleiter teilnehmen will, kann sich schon auf der neuen Seite der Con anmelden, diebei Redaktionsschluss dieses Artikels allerdings noch eine Großbaustelle war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.