Tag Archiv für Englisch

Megamind war gestern

Villainy

VillainyComic-Superhelden kennt wohl jeder – insbesondere wohl aus den Häusern Marvel und DC (obwohl die nicht die einzigen sind). Natürlich brauchen die auch Gegner, die Superschurken, im Fachjargon Villains genannt… und – nun, wenn im Comic so einige derer mittlerweile schon Charakter beweisen, sogar hin und wieder eigene Serien bekommen – ja, wieso dann nicht auch solche aus dem Hause Mayfair? Und da man bei Mayfair ja eher Spiele produziert, landen diese Superschurken in einer Spielschachtel – der von Villainy.

Insgesamt findet der geneigte Les… ähem, Spieler darin:

  • 1 Meanwhile Deck (63 Karten, davon 21 Alter Egos und 42 "Stell was an“)
  • 1 Hench Deck (33 Karten)
  • 1 Fantastiman Battle! Deck (25 Karten)
  • 3 teuflische Pläne Decks a je 9 Karten für alle drei Stufen
  • 2 doppelseitige Kampfkarten
  • 4 Villain Karten (doppelseitig, also 8 mögliche Villains)
  • 1 Free for All Deck (9 Karten)
  • 78 Münzen (Karton – 71 1er, 7 5er)
  • 102 Namensstücke
  • 8 Berüchtigt-Marker
  • 48 Spezialisierungs-Tokens
  • 1 "Help Wanted“-Marker
  • 4 Spieler-Controlpanels
  • 48 Zähler (zweiteilig, müssen vor dem ersten Spiel zusammengesetzt werden)
  • 16 Ready-Buttons (beidseitig, Karton)
  • 4 × 4 Rollenmarker (Holzwürfelchen in 4 Farben)
  • 4 Fight-Marker
  • 4 Zusammenfassungskarten
  • 4 "Kuben der Macht“ (auch schlicht "Würfel“ genannt)
  • die Spielregel in Englisch
  • Eine Ladung Ziplocks, um das alles zu verstauen

» Weiterlesen

Ein Hundeleben

Barking Up the Wrong Tree

Barking Up the Wrong TreeHundefeinde behaupten gerne, dass diese Tiere viel zu viel Lärm machen und alles verbellen, was nicht niet- und nagelfest ist. Besonders Bäume scheinen bei ihnen ein beliebtes Ziel zu sein, wenn man diesen Berichten glauben darf. Und noch attraktiver werden diese Bäume, wenn eine Katze darin sitzt – das dürfte auf jeden Fall für beide Seiten besser sein, als wenn sie sie in eine Ecke treiben, aus denen die Katze nicht mehr entkommen kann.

Grundsätzlioch ist dieses 'Verbellen' auch das Thema von Barking Up the Wrong Tree der Ragnar Brothers, das auf der Spiel gezeigt wurde. Hundezüchter schicken ihre Hunde aus, um möglichst viele und möglichst verschiedene Bäume zu verbellen, wobei der Erfolg auch davon abhängt, an den einzelnen Bäumen mehr Hunde zu haben als jeder andere Spieler.

» Weiterlesen

Der große Hunger

Chomp!

ChompDas Phänomen Zombie ist – unter anderem aus der Santeria – schon länger bekannt. Klassisch bezeichnete der Begriff allerdings einen magisch versklavten Diener eines Houngan, oder Voodoo-Priesters – wobei oftmals Tetrodotoxin verwendet wurde, um den eigenen Willen des Opfers zu unterdrücken. Die Menschenfleisch fressende Version des Zombie wurde nicht einmal im grundlegenden Werk Night of the Living Dead (Deutsch: Die Nacht der lebenden Toten) von 1968 als solcher bezeichnet: Romero nannte die Geschöpfe Ghule. Erst die Nachahmer, die den durch einen Fehler der Verleihfirma bereits mit der Veröffentlichung in den USA gemeinfreien Film kopierten, nannten sie dann Zombies – und der Rest ist Geschichte.

Fleißig bei dieser Geschichte und den verschiedenen Zombietypen bedient sich auch Chomp!, ein Rollenspiel in der Zombieapokalypse, das zur Zeit über ein Projekt bei Kickstarter finanziert werden will. Als ich das Projekt vorige Woche in den Finanzexperten erwähnte, waren noch alle Level 'US Only‘, da alle Level eine gedruckte Version oder andere physische Prämien enthielten. Inzwischen sind auch effektiv zwei PDF-only-Level hinzu gekommen: für 5 US-Dollar erhält man das Regelwerk, für 10 Dollar die komplette Produktreihe (Auslieferung über DriveThruRPG).

» Weiterlesen

Gratistag

DriveThruRPG
In den USA wird heute der Free RPG Day gehalten, die amerikanische Inspiration zum Gratisrollenspieltag.

Nebedn Gratis-Material, das man in Rollenspielläden im ganzen US-Lande mitnehmen kann, bieten einige Verlage auch Gratismaterial zum Download an. Ic h stelle hier einmal zusammen, von welchen Aktionen ich gehört habe.

» Weiterlesen

Nicht verloren

First to Fight

First to FightEs gibt Armeen, die haben – zu recht oder auch zu unrecht – einen schlechten Ruf. Während des 2. Weltkrieges gilt dies natürlich vor allem für die französische (deren Panzer bekanntlich Rückspiegel hatten, damit die Fahrer die Front im Auge behalten konnten) oder die italienische (die, nachdem sie sich ausgerechnet bei den Franzosen blutige Nasen geholt hatte, in Griechenland aktiv wurden. Immerhin hatten sie Überzahl, waren motivierter und besser ausgerüstet – aber leider hat das niemand den Griechen erklärt…). Noch wesentlich weniger (aber dadurch wenigstens auch keinen so schlechten) Ruf hat die polnische Armee der gleichen Zeitperiode – sie wird meist ignoriert, gerade als habe Polen zu Beginn des 2. Weltkrieges keine eigene Armee gehabt. Das verwundert nicht, denn nachdem Polen vom Angriff Deutschlands überrascht worden war, wurde das Land überrollt, bevor die Armee sich organisieren konnte.

Allerdings hatten die polnischen Truppen sich nach der Niederlage des Heimatlandes nicht aufgelöst, sondern ab 1941 in Russland an der Verteidigung gegen die Truppen der Achsenmächte beteiligt. Von Russland über den Balkan, Arabien und Afrika bis hin zur Eroberung von Monte Cassino 1944 bewährten die 'wandernden Soldaten' sich auf beinahe allen großen Schauplätzen des Krieges. Viele von ihnen konnten auch nach dem Weltkrieg nicht in die Heimat zurückkehren, und mussten bis zur Neuordnung Europas nach dem Fall der Mauer warten, bis sie 1989 dann endlich die Heimat wiedersahen. Den Anteil, den diese polnischen Soldaten am 2. Weltkrieg hatten, veranschaulicht das Spiel First to Fight.

» Weiterlesen

Transhumanistische Kriege

EverZone

EverZoneIn der fernen Zukunft gibt es keine Menschen mehr, sondern nur noch 'Neumenschen' (Numans), die sich entwickelt haben, nachdem die Menschheit die Erde unbewohnbar gemacht hatte und gezwungen war, , angesichts eines Angriffes durch Aliens auch das Sonnensystem zu verlassen. Wie um zu beweisen, dass auch diese Numans genauso kurzsichtig denken können wie ihre Vorgänger, bauen diese dann Roboter („Uthrons“), die sich prompt, durch einen andere galaktischen Intellekt pervertiert, gegen die Menschen wenden – ausgerechnet auf einer Mission, in der diese Uthrons die Aliens, die sich im Sonnensystem ausgebreitet haben (die 'Slurrs‘) bekämpfen sollten. Die selbständig gewordenen Uthrons erobern das Sonnensystem und versklaven die Slurrs – die sich nach etwa 200 Jahren befreien können und nun sowohl mit den Numans als auch den Uthrons abrechnen wollen.

Das Ergebnis ist ein dreiseitiger Krieg, bei dem sich Numans, Slurrs und Uthrons gegenseitig bekämpfen – und das wiederum ist dies Ausgangslage im Spiel Everzone. Herausgeber ist WinterLair, ein italienischer Herausgeber aus Cavazzona (liegt etwa auf halbem Weg zwischen Bologna und Modena).

» Weiterlesen

Kornmauer-Pascherei

Cornish Smugglers

Penzance in Cornwall ist den meisten wahrscheinlich eher bekannt als Piratennest – das Musical Pirates of Penzance von Gilbert und Sullivan dürfte da einen nicht unwesentlichen Anteil beigetragen haben. Wenigstens ist man nicht gezwungen, das Brettspiel Conrnish Smuggler nur einmal alle vier Jahre – am 29. Februar – zu spielen.

Erschienen ist das Spiel bei Grublin Games bereits 2013, nachdem es erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde. Wir haben unser Rezensionsexemplar allerdings erst voriges Jahr auf der SPIEL erhalten, und kamen jetzt dazu, es zu testen.

(Anm.: Eigentlich sollte diese Rezension bereits Montag on-line gehen, aber unsere Internet-Verbindung war down, und wir haben erste seit gestern Abend wieder eine zuverlässige Verbindung. Ich werde aber versuchen, trotzdem diese Woche drei Rezensionen on-line zu bekommen.)

» Weiterlesen

Nicht in Epsom

Monster Derby

Monster DerbyMeine Damen und Herren, willkommen beim diesjährigen Monster Derby. Wie jedes Mal stehen wieder acht dreijährige Wesen an der Startlinie, die sich über einen Geländeparcours ihren Weg ins Ziel suchen werden – wobei Angriffe auf die Konkurrenten nicht nur legal, sondern von den johlenden Zuschauern sogar erwünscht sind. Und ob diese Zuschauer mit ihren Drillingswetten auch noch etwas gewinnen werden? Nun, wir werden sehen.

So oder so ähnlich kann man sich den Spielstart bei Monster Derby aus dem Hause Gorilla Games vorstellen, das Mitte 2013 über Kickstarter finanziert wurde und im Dezember 2013 in die Läden kam. Wir haben auf der SPIEL 2014 ein Rezensionsexemplar erhalten.

» Weiterlesen

Zufallstests

Monster Hero Academy

Monster Hero AcademyEin Lehrer an der Monster Hero Academy hat es nicht leicht. Viermal im Jahr werden die Schü´ler einem Test unterzogen, und von deren Abschneiden hängt auch das Ansehen des Lehrers ab. Hinzu kommt, dass es bei einigen der Test besser für das Ansehen ist, den zweit- oder drittbesten Schüler in den Ring zu schicken.

Hinzu kommt, dass einem die Kollegen die Tests erschweren, indem sie Gegner schicken, die unter bestimmten Bedingungen wieder Ansehen kosten. So steht erst am Ende des vierten Tests fest, wer die meiste Reputation gewinnen konnte.

» Weiterlesen

Ägyptischer Pulp

Nefertiti Overdrive – auf Kickstarter

Start der Crowdfunding-KampagneNefertiti OverdriveAm heutigen Tag startet ein Rollenspiel-Projekt zum zweiten Mal, das im ersten Anlauf sein Finanzierungsziel nicht erreichen konnte. Die neue Auflage des Projekts sieht ein vermindertes Finanzierungsziel, und kann sich auf ein paar Vorteilhafte Umstände stützen. So gibt es bereits ein paar Illustrationen zu bewundern, und auch ein Quickstart-Heft ist als download verfügbar.

Der Name des Projektes ist Nefertiti Overdrive: High Octane Action in Ancient Egypt, was den Systemhintergrund gut beschreibt. Ein pulpiges System, das im alten Ägypten spielt (ca. 25. Dynastie, also im Zeitraum 748-640, laut Beschreibung am Ende derselben mit ca. 656, aber ein derartiges System fördert natürlich ein gewisses Maß Hollywood History und Variation), bietet es laut Beschreibung vor allem Action im Dienste des königlichen Hauses, die in der 25. Dynastie gar keine Ägypter, sondern Nubier/Kuschiten waren,

» Weiterlesen