Tag Archiv für Solospiel

Baden-Powells Freibeuter

Pathfinder Abenteuerkartenspiel: Unter Piraten

Unter PiratenRollenspiel ist eine Freizeitbeschäftigung, die leider immer noch relativ schief angesehen wird. Auch in meiner Testrunde gab es zu Beginn Spieler, für die Rollenspiel eine Freizeitbeschäftigung von sozial unfähigen Geeks war, die sich nur deshalb zu Cons treffen, weil sie ansonsten gar keine Freunde finden können. Inzwischen haben diese Spieler allerdings eingesehen, dass man Rollenspieler nicht derart über einen Kamm scheren kann – immerhin ist das Spiel selber ja auch eine soziale Angelegenheit, und man übt soziales Verhalten (wenn man nicht gerade auf Hack’n’Slay steht). Ausnahmen, die auch nach Jahrzehnten Rollenspiels tendenziell unsoziale Verhaltensweisen an den Tag legen, sollöte man auch tatsächlich als solche betrachten.

Es gibt eine ganze Reihe von Spielen, die auf den verschiedensten Wegen Spieler an das Phänomen Rollenspiel heranführen können. Neben Brettspielen wie HeroQuest oder Descent, die sich das Erforschen von Verliesen zum Thema gemacht haben, gibt es auch Spiele wie Arkham Horror oder Pandemie, bei denen Spieler in verschiedenen 'Rollen' auf einem Spielfeld ein gemeinsames Problem zu lösen suchen. Einen Schritt weiter als letztgenannte Spiele geht das Pathfinder Abenteuerkartenspiel, das die Spieler sozusagen kartengesteuert und ohne Spielleiter in Rollenspielabenteuer verstrickt.

» Weiterlesen

Dutzendwürfel

Top 12

Top 12Während es auf Weihnachten zugeht, ist die Zeit gekommen für Spiele, die in Deutschland leicht zu erwerben sind. Manche sind sicherlich für Vielspieler interessant, andere für Gelegenheitsspieler. Und so gibt es in den nächsten gut zwei Wochen noch Spiele, die sich auch als Weihnachtsgeschenke eignen (können) – sowie Spiele, vor denen nur gewarnt werden kann. Welches Spiel geeignet ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Von Schmidt wurde uns unter anderem ein Exemplar von Top 12 zur Verfügung gestellt. Das Spiel steckt in einer Metalldose und passt daher unter das Label 'kleine Geschenke erhalten die Freundschaft'. Interessanterweise reichte bereits ein Blick auf den Deckel für mehrere Spieler meiner Testrunde, um zu erraten, worum es bei dem Spiel geht.

» Weiterlesen

Das Leben ist doch viel zu kurz

The Pursuit of Happiness

Pursuit of Happiness…neu ist das sicher nicht gerade, aber umso deutlicher teilt man diese Ansicht nach einer Partie The Pursuit of Happiness aus dem Hause Artipia Games. Per Kickstarter hat der griechische Verlag hier ein Spiel herausgebracht, in dem man versucht, in einem Leben (das wirklich ganz fix vorbei sein kann) all das zu erreichen, was man gerne möchte.

Leben – Moment mal, Spiel des Lebens? Nein, mit dem altbekannten glückslastigen Spiel mit dem Glücksrad in der Mitte hat das hier nur grob die Thematik gemein – ansonsten ist es weit freier, die Spieler können so ziemlich alle Möglichkeiten nutzen, die ihnen dieses Leben so bietet – wenn sie es denn in die Lebenszeit hineinbekommen…

» Weiterlesen

Materialschlacht

Perdition’s Mouth: Abyssal Rift

Perdition's Mouth: Abyssal RiftSeit einer Woche ist Perdition’s Mouth: Abyssal Rift inzwischen bei Kickstarter: Nach etwa einer Woche von vier ist das Spiel gut zur Hälfte finanziert. Eigentlich wollten wir für dieses Spiel eine Erstverkaufstags-Rezension schreiben, Arctic Union hatte meinem Kollegen zugesagt, dass ein Demospiel mit Figuren und allem spätestens am 2. bei ihm eintreffen würde. (Stichtag für unser Erstverkaufstagsvesprechen wäre ja der 4. gewesen). Am 6. hieß es dann endlich, das Spiel werde (von einem deutschen Spieleherausgeber) am 6. oder 9. an uns weitergesandt. Laut Lieferverlauf bei DHL wurde es dann schon am 6. versandt, am 7. allerdings – wahrscheinlich wegen einer falschen Adressierung – zurückgeschickt, so dass das Spiel seine Odyssee(!) am 9. dort beendete, wo es sie begonnen hatte. Man fragte uns aber nicht, was eventuell falsch gegangen war, so dass wir erst ein paar Tage später selber nach dem Verbleib fragen konnte (wir mussten ja davon ausgehen, dass es erst am 9.11. – zwei Tage vor Kickstarter-Start – abgeschickt worden war). Deshalb habe ich gestern Abend eine Proberunde mit der (auf der Webseite des Spiels verlinkten) Print-n-Play-Version gestartet, was allerdings nur begrenzt aussagekräftig ist.

Dass diese Rezension nur eingeschränkt sein kann, liegt natürlich vor allem daran, dass sich bis Projektschluss (oder auch hinterher) noch Dinge ändern können – hier kommt aber erschwerend noch hinzu, dass wir keine Miniaturen etc. vorliegen haben, die in diesem Spiel in großen Stückzahlen vorliegen sollen. Insgesamt sollen sechs Heldenfiguren und mindestens 35 Gegnerminiaturen mitgeliefert werden, das ist aber nicht alles, was man in der Schachtel findet.

» Weiterlesen

Ich mach aus deinem Drilling dann mal ein Full House…

Rakpoka

rakpokaWas passiert, wenn man zwei sehr populäre Spiele, die miteinander eigentlich nicts zu tun haben, nimmt, in einen Mixer packt und abdrückt? Nun,wenn die Zutaten Poker und Scrabble heißen, heißt das Resultat Rakpoka, und kommt aus London.

Wie bitte – Poker und Scrabble? Wie soll denn das gehen? Die Frage ist berechtigt, aber schauen wir mal erst nach Gemeinsamkeiten – in beiden Spielen geht es um Kombinationen, wobei es bei Scrabble um solche aus Buchstaben (gemeinhin als Wörter bekannt), bei Poker um passende Karten geht. Und wie bringt man das unter einen Hut, oder auch auf ein Spielbrett?

» Weiterlesen

Russisches Obst

Fruit Mix

Seit einigen Jahren sind auch russische Spieleverlage auf der SPIEL zu finden – wie viele andere Länder auch mit einer langsam wachsenden Präsenz. Wobei … Lifestyle Boardgames Ltd ist eine ganze Firmengruppe, von denen eine ein Herausgeber von Spielen ist – hinzu kommt ein Distributor, ein Einzel- und ein Großhandel in Spielen. Begonnen hat das ganze vor etwa zehn Jahren mit einem online Spielehandel.

Neben lizenzierten russischen Ausgaben von anderen Spielen wie 6 nimmt, Bohnanza oder auch Fzzzt! produziert der Verlag seit ein paar Jahren auch eigene Spiele. Eines davon ist Fruit Mix – oder auf Russisch Фруктовый микс -, das in einer auffälligen, würfelförmigen Schachtel daherkommt. Mit einem Erdbeer- oder Wassermelonen-Motiv auf der Außenseiter sieht die Dose aus wie eine Bonbonschachtel. Das Gummiband, das die Dose zusammenhält, verstärkt den Eindruck noch. (Und wenn man nachsieht, wurde eine gleiche Schachtel früher schon einmal – nur mit anderem Aufdruck – für ein Spiel namens Bonbons verwendet.)

» Weiterlesen

Fünf Jahre sind ein Spiel

Star Trek: Five Year Mission

Star Trek: 5 Year MissionWie ich gestern bereits schrieb, hatte ich zu unserer ersten Testrunde nach der SPIEL ein Spiel mitgenommen, von dem ich wusste, dass es die Leute auf jeden Fall interessieren würde. Und genauso kam es auch – man musste die Leute regelrecht zwingen, ein anderes Spiel zu spielen, ansonsten wäre nur Star Trek: Five Year Mission gespielt worden – nicht zuletzt, weil es mehrere Möglichkeiten gibt, das Spiel anzusetzen.

Wie der Name bereits andeutet, spielt man im Star-Trek-Universum, und zwar spielt man die Besatzung entweder der originalen Crew (Kirk, Spock, McCoy etc., aus der sogenannten 'TOS' für 'The original series‘) oder die der Next Generation (Picard, Crusher, Data etc. – 'TNG‘) Insofern ist der Name des Spiels auch schon wieder irreführend, denn nur im Vorspann der Originalserie war von einer Fünfjahresmission die Rede, in der Next Generation war es die fortgesetzte Mission („ongoing mission“). Aber immerhin war die originale Fünfjahresmission bereits nach drei Jahren (Seasons) zu Ende, während die Next Generation sich sieben Jahre hielt.

» Weiterlesen

Die richtigen Freunde in den richtigen Positionen…

Das Vermächtnis – Stammbaum der Macht

Das VermächtnisFrankreich, 18. Jahrhundert: Die Spieler haben vor, ihre eigene Familie in der angesehen französischen Gesellschaft voranzubringen, auf dass ihre Familie es eben zu etwas bringt. Dazu knüpfen sie Kontakte arrangieren Hochzeiten oder veranstalten Festivitäten, um eben das Ansehen zu steigern.

Aber schauen wir uns erst einmal an, was dich in der quadratischen Schachtel aus dem Hause Pegasus so befindet:

  • 1 Spielplan
  • 4 Spielertableaus (beidseitig – Rückseite für "die Erbschaft“)
  • 4 Karten Familienoberhaupt (beidseitig, gute Kartenqualität)
  • 75 Freundeskarten
  • 88 Kinderkarten
  • 24 Geldkarten + 34 Münzen in verschiedenen Werten
  • 9 Titelkarten
  • 9 Gemeinwohlkarten
  • 6 Fördererkarten
  • 15 Aufgabenkarten
  • 7 Herrenhauskarten
  • 7 Unternehmenskarten
  • 1 Startspielerkarte
  • 1 Rundenmarker (Holz, silber)
  • 12 Spielermarker (Holz, je 3 in weiß, schwarz, braun und rosa)
  • 23 Aktionssteine (Holz, in Spieler- und Aktionsfarben)
  • 15 Hinweiskarten (für "die Erbschaft“)
  • Die Spielanleitung in Deutsch

» Weiterlesen

Wie zivilisiert hätten wir’s denn gern?

Historia

KistoriaAufbauspiele, die den geschichtlichen Fortschritt und die Entwicklung von Zivilisationen zum Thema haben, gibt es schon eine ganze Reihe. Einen interessanten Ansatz bietet Historia von giochix – bei diesem Spiel für bis zu 6 Spieler wird der sonst ja oft immer geschimpfte Faktor Glück doch recht weit weggeschoben.

Schauen wir erst mal in die (recht voluminöse) Spielschachtel, darin befinden sich:

  • 1 großer Spielplan
  • 54 Machtwürfel (Holz, 6 verschiedene Farben)
  • 48 Weltwunderkarten (gute Kartenqualität)
  • 12 Ereigniskarten
  • 18 Anführerkarten
  • 16 Gebietsplättchen (stabiler Karton)
  • 60 Aktionskarten
  • 35 Beraterkarten
  • 7 Zivbotkarten
  • 2 Zeitmarker (Pöppel)
  • 6 Matrixmarker (Holzscheiben in 6 Farben)
  • 6 Übersichtstafeln
  • 12 Siegpunkt- und Reihenfolgemarker (Holz, in 6 Farben)
  • Die Spielanleitung in Englisch, Deutsch und Italienisch

» Weiterlesen

Klassiker in mystisch und kooperativ

Samurai Spirit

Samurai SpiritKooperative Spiele sind in den letzten Jahren immer mehr im Trend. Samurai Spirit aus dem Hause Fun Forge stellt einen recht anspruchsvollen Vertreter dieser Kategorie dar, der – wenn man einmal weiß wie es geht – recht schnell spielbar ist, aber schon in den einfachen Schwierigkeitsgraden hohe Ansprüche an die Spieler stellt. Das Szenario ist ein altbekanntes aus Literatur und Film – die Sieben Samurai, nur dass diese hier nicht nur menschlich sind…

Aber schauen wir uns zunächst erst mal das Spielmaterial an. In der kleinen quadratischen Schachtel befinden sich:

  • 1 Spielplan, der das Dorf zeigt
  • 7 Samurai-Tableaus (beidseitig, stabiler Karton)
  • – 7 Samurai-Figuren (Holz, rot)
  • 7 Unterstützungsplättchen (Karton)
  • 6 Bauernhofplättchen (dito)
  • 10 Barrikadeplättchen (dito – schmal, trotzdem stabil)
  • 3 Familienplättchen (dito)
  • 7 Wundmarker (dito)
  • 1 Marker „aktiver Spieler“ (dito)
  • 66 Räuberkarten (gute Spielkartenqualität)
  • Die Spielanleitung auf Englisch – eine Deutsche (gut übersetzt) ist auf der HP als PDF erhältlich).

» Weiterlesen