Tag Archiv für YouCan2

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Diese Woche sind zwei für unsere Leser relativ uninteressante Kategorien besonders gut bestückt: Es gibt eine zweistellige Anzahl neuer Pokerdecks, und auch eine große Anzahl Projekte, die nicht nach Europa geliefert werden, oder wenn, dann nur nach Großbritannien. Und sogar ein 'nur nach Frankreich‘-Projekt wurde gesichtet. Aber auch der Rollenspielbereich ist gut bestückt – und weist auch eine Reihe interessanter Besonderheiten auf.

Für alle, die selber ein Crowdfunding-Projekt starten wollen, könne gerade jetzt der rechte Zeitpunkt sein: die DKB und StartNext suchen mit Nachwuchshelden (SN) Projekte, "in denen Kindern und Jugendlichen ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und gesellschaftliche Verantwortung vermittelt wird“, die dann gefördert werden sollen. Das kann also sowohl Recycling sein, nachwachsende Rohstoffe, aber auch gesellschaftliche Toleranz, die Flüchtlingsthematik etc.

» Weiterlesen

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Diese Woche habe ich interessante Neuigkeiten im Zusammenhang mit nicht ausgelieferten Projekten gehört.

Zwei Projekte hatten schon vor längerer Zeit das Image von Kickstarter-Projekten beschädigt: Nach einem sehr erfolgreichen Projektabschluss sah es erst eine Zeitlang so aus, als liefe alles erwartungsgemäß, aber dann geschah es: nach einigen 'Entschuldigung es dauert länger, weil…' und 'Sorry' wurden die Projekte mehr oder weniger stillschweigend abgebrochen.

Das im Spielebereich bekanntere Projekt dürfte wohl das von The Doom that Came to Atlantic City sein. Etwas über ein Jahr nach dem erfolgreichen Abschluss im Juni 2012 hatte der Projektmanager das Scheitern erklärt (wir berichteten in diesen Finanzexperten) und versprochen, die Beteiligungen zurückzuzahlen. Allerdings mehrten sich anschließend die Stimmen, dass auch diese Rückzahlung auf sich warten ließ.

Schließlich geschahen zwei Dinge: zum einen erstatteten mehrere Leute Anzeiger bei der Federaö Trade Commission in Washington, zum anderen veröffentlichte Cryptozic, nachdem die Rechte an den Herausgeber zurückgegangen waren, das Spiel – und lieferte sogar an die Kickstarter-Zahler, obwohl sie nichts mit dem Projekt zu tun gehabt hatten. Und jetzt wurde bekannt, dass die FTC den originalen Projektleiter zur Rückzahlung der Gelder verurteilt hat.

» Weiterlesen

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Meine Hoffnung vbon letzter Woche scheint sich zu erfüllen – die Liste ist heute ein wenig kürzer als letztes Mal. Außerdem gibt es dieses Mal auch wieder mehr Projekte von alternativen Plattformen.

Unter 'Und dann war da noch' habe ich dieses Mal vor allem mehrere Computerprojekte, die auch für Brettspieler interessant sein könnten, sowie ein Puppenhaus (bei dem ich nicht wusste, wo ich es sonst einsortieren sollte).

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder einige Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben.

Besonderes Augenmerk verdient meiner Meinung nach hierbei das Tabletopia-Projekt EUF (SpSch) bei der Spieleschmiede, vor allem auch, weil das entsprechende Partnerprojekt bei Kickstarter bereits auf über 300% steht. Im Rollenspielbereich such das zufallsgenerierte Setting Pilgrims of Rao noch gut 500 Dollar, im Brettspielbereich Booze Barons EUF knapp 1.400 Dollar. Und keine 140 Dollar fehlen den Lore Bits, Markern, die in Handarbeit hergestellt werden.

» Weiterlesen

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Die Saure-Gurken-Zeit scheint endgültig vorbei zu sein – ich möchte sogar das Hoffnung Ausdruck verleihen, dass sich der Andrang in der nächsten Zeit weider ein wenig verringern möge.

Diese Woche habe ich neben den normalen Kartenspielen und den Pokerdecks auch noch mehrere Wahrsagekarten-Sets gefunden, die ich daher in einer eigenen Gruppe (direkt vor den Pokerdecks) melde.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder einige Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben.

Dieses Mal sind es zwei Tabletop/Miniaturen- und ein Rollenspiel-Projekt. Wer sich mit berittenen zwergischen Musketieren verstärken will, sollte allerdings die Porto- und Zollkosten beim Import aus Amerika im Hinterkopf behalten. Regeln und Miniaturen gibt es bei Parallax: Warbands EUF, das einen 35-mm-Maßstab verwendet. Und für vier Systeme (5th Edition, Swords & Wizardry, Pathfinder und Savage Worlds) sind die Abenteuer des Fantasy Renaissance-Serts, von dem nur die PDF-Anteile über DriveThru verschickt werden.

» Weiterlesen

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Auch diese Woche ist die Auswahl noch recht kurz, wenn auch verglichen mit voriger Woche ein deutlicher Zuwachs zu verspüren ist.

Nächste Woche werde ich übrigens die Übersicht nicht am Sonntag veröffentlichen können, da ich unterwegs sein werde. Ich hoffe aber, dass sie dann am Montag erscheinen kann.

Eine neue Plattform habe ich auch gefunden. YouCan2 ist eine ganz neue Plattform, die seit wenigen Monaten aktiv ist. Das besondere scheint hier die Option zu sein, Projekte ohne festen Zieltermin anzubieten.

Manchmal lohnt es auch, win wenig über den Tellerrand zu schauen, und sei es nur, um hin und wieder die Nackenmuskeln zu trainieren. So kann man über diese Geschichte nur den Kopf schütteln: Da hatte jemand, als Reklamestunt für ein Buch, ein Projekt aufgesetzt 'Wenn ich eine Million Dollar mit diesem Projekt sammle, lasse ich nicht abtreiben'. Immerhin war hierfür eine eigene Webseite aufgesetzt worden, und das Projekt nicht auch noch über eine etablierte Plattform gestartet. Kein Wunder, dass die ersten Rezensionen bei Amazon nach erscheinen des Buches (Strange Animals, von Chad Kultgen) das schlechteste Ergebnis (ein Stern) hatten, und dass auch heute noch mehr als die Hälfte aller Rezensionen diese Score bieten.

» Weiterlesen